Kammerchor Stein

Besuch des Kammerchores Stein in Puck

 

Im Rahmen der seit 2004 bestehenden Städtepartnerschaft zwischen Stein und dem pommerschen Puck reiste der Kammerchor Stein vom 26.6. bis 30.6.14 anläßlich des zehnjährigen Jubiläums in die älteste slawische Hafenstadt an der Ostsee. 

Begleitet wurden wir dabei vom ersten und zweiten Bürgermeisterr, einer Delegation des Stadtrates, Partnerschaftsreferenten sowie einigen Damen und Herren des Deutsch-Polnischen Freundeskreises. 

Zuvor allerdings besuchten wir die ehemalige Hansestadt Torun (Thorn), auch Geburtsort des Astronomen Nikolaus Kopernikus, deren historische Altstadt  von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Hier erwartete uns ein umfangreiches Besichtigungsprogramm. 

Nach der Weiterfahrt über Danzig erreichten wir Puck, das an diesem Wochenende das Hochfest des hl. Apostel Peter und Paul feierte. Verbunden damit war die wohl unvergleichbare Pilger-Wallfahrt auf dem Meer, bei der wir mit bunt geschmückten Booten auf die See hinausfuhren, sangen, beteten und den Segenszuspruch erhielten. Im Anschluß daran fand an der Bühne am Meer eine Heilige Messe mit dem Erzbischof aus Danzig statt, die wir zusammen mit dem Kirchenchor sw. Cecylii musikalisch gestalteten.

Der Nachmittag bot im Zusammenhang mit dem Jubiläum ein umfangreiches künstlerisches Programm, u. a. mit Auftritten beider Chöre. Am Sonntag wurden wir im Historischen Rathaus zur Partnerschaftsfeier empfangen. Ein Höhepunkt war anschließend zweifellos die musikalische Begleitung der Heiligen Messe in der Basilika Peter und Paul, wieder zusammen mit dem Kirchenchor Cecylii. Mit Heilig, heilig, Ave verum, Kyrie, Tu es Petrus, Alleluja, Alta Trinita umrahmten wir den Gottesdienst.  

Ein gemeinsamer Abend mit Essen, Singen, Austausch von Geschenken, rundete den ereignisreichen Tag ab. Eigens für unseren Besuch in Puck studierten wir in polnischer Sprache die „Barka“ im vierstimmigen Satz, arrangiert von A. Sevenitz ein. Dieses populäre geistliche Lied sangen wir zum Abschluß gemeinsam mit dem Chor Cecylii. 

Für die wunderbare Zeit der Begegnung und Verständigung sagen wir an alle danke,auf Wiedersehen und „spotkajmy sie w Pucku!“